21. Januar 2022
Nach dem Frühstück treffen wir Antonio, unseren Guide für eine Stunde. Eigentlich waren wir schon gestern verabredet, aber der Receptionist hat vergessen die Buchung weiter zu geben. Und da der Rundgang ein Geschenk des Hotels ist, wäre meckern sehr unhöflich. So kommen wir heute in den Genuß eines geführten Spaziergangs durch unseren Stadtteil Alfama. Er ist der Älteste der Stadt. In der Wassernähe lebten und arbeiteten die Fischer und oben auf dem Hügel die angesehenen Bürger, die...
20. Januar 2022
Ein riesiges Bett, eine fantastische Dusche, ein üppiges Frühstück, was braucht es mehr, um mit Vergnügen einen neuen Tag zu starten? Stimmt, einen Partner, der Lust hat hat unterwegs zu sein. Wir wollen zum Castelo de Sao Jorge laufen. Ausgerüstet mit einem Plan, geht es los. Nuff un nunner - wie die Hessen sagen würden, kommen wir - ohne zu keuchen - am Ticketshop an. Auch hier wird der Eintritt für Senioren reduziert. Der Aufstieg hat sich gelohnt!

19. Januar 2022
Überraschung! Wir lösen unser gegenseitiges Weihnachtsgeschenk ein: 3 Tage Lissabon. Jeff braucht unbedingt einen Ortswechsel: Immer das gleiche, macht ihn kirre. Ich buche in der Altstadt, im Hotel Sao Vicente. Die Angaben der Vormieter klingen verheißungsvoll. Die Wettervorhersage ist ebenfalls optimal und bis Jenny uns besucht, sind wir zurück. Karl und Inge bringen uns zum Bahnhof nach Tunes. Unser Zug geht um 8:52h und wird mittags Lissabon erreichen. Eine kleine Tasche reicht für uns...
17. Januar 2022
Die liebe Sonne macht es möglich; vor ein paar Tagen waren es noch vereinzelte Knospen die aufsprangen und jetzt sehe ich überall Mandelblüten. Es wird Frühling. Gleichzeitig hängen die Orangen- und Zitronenbäume voller Früchte! Auf unserer Terrasse habe ich heute gelbe Paprika für den Salat geerntet. Als ich die Pflanze vor ein paar Wochen gekauft habe, waren sie grün. Kein Wunder, dass Portugal bei Senioren das beliebteste europäische Land für einen Alterswohnsitz ist!

15. Januar 2022
Alle Welt spricht von Corona. Da kann ich auch meinen "Senf dazugeben". In der Stadt tragen die meisten Portugiesen, auch auf der Straße. eine Maske. Die Impfmöglichkeiten werden gut genutzt. Ehe ich im November abgereist bin, habe ich mich bei meinem Hausarzt um die dritte Impfung bemüht. "Nein, das ist zu früh, erst im Dezember. Man muß 6 Monate warten". Hier im Camp gibt es immer Menschen, die noch besser informiert sind als andere. Durch sie erfahre ich, dass es in Silves, sozusagen...
14. Januar 2022
Diese Überschrift fällt mir spontan ein, um vierwöchige Faulheit in ein besseres Licht zu rücken. Tatsächlich hatte ich keine Lust zu schreiben. Aber jetzt kommt sie wieder.

15. Dezember 2021
Inge und Karl rufen an: " Wollt ihr mit? Die Flamingos sind da!" Das lassen wir uns nicht zweimal sagen. Ein Ausflug ist immer eine Abwechslung, egal wie weit und wohin. Der See ist nicht weit entfernt. Schon von Weitem ist der Betrieb auf dem Wasser zu erkennen.
13. Dezember 2021
Was tut frau nicht alles, um das Haus aufzuhübschen und sei es noch so klein! Für Jeffs Weihnachtskalendertaschen haben die echt goldenen Münzen die richtige Größe. Wenn er den Inhalt gefuttert hat, werden aus den zwei Verpackungshälften die schönsten goldenen Sterne, die du dir vorstellen kannst. Die schmücken jetzt den Tannenbaum. Wenn ich Sternefummeln zu langweilig finde, steige ich um auf golden - silberne Girlanden. Dank der Nagelschere kein Problem! Beim Einkauf der zukünftigen...

06. Dezember 2021
Das Wichtigste vorneweg: Jeff ist da! Inge und Karl fahren mit mir nach Faro zum Flughafen. Sie lassen mich am Eingang zu "Ankunft" aussteigen. "Ich finde euch", mit diesen leichtsinnigen Worten verabschiede ich mich, um auf Jeffs Ankunft zu warten. Es geht schnell - obwohl es mir lange vorkommt und ich fast geneigt bin, ihn anzurufen. Die große Freude wird schon bald etwas getrübt, weil wir Inge und Karl nicht finden können. Klar kenne ich die Autonummer! VX, als Abkürzung für "verflixt"!...
01. Dezember 2021
Heute ist der langerwartete Tag: Jeff kommt. Um 7h morgens geht seine lange Reise los. Mit dem Auto nach Carlisle, mit dem Bus nach Newcastle und mit der Metro zum Flughafen. Die erforderlichen Papiere sind ausgedruckt. Versehen mit den guten Wünschen von Familie und Nachbarn, kann nichts mehr schiefgehen. Der anschließende Flug ist ein Klacks, nur drei Stunden und ein paar Minuten. Heute Abend um 21:10 h werde ich ihn in meine Arme schließen. Meine Fahrt nach Faro beginnt mittags. Das...

Mehr anzeigen